Viel Beifall für bravouröse Leistung des Musikzuges

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr

Quelle: Münsterländische Volkszeitung

 -ba- NEUENKIRCHEN. Der heilige Florian ist der Schutzpatron der Feuerwehren.

Seit vielen Jahren feiert die Freiwillige Feuerwehr mit der Gemeinde im Mai eines jeden Jahres in der St. Anna-Kirche die Floriansmesse. Am Sonntag zog die gesamte Wehr, begleitet vom Musikzug mit klingendem Spiel, vom Feuerwehrgerätehaus zur St. Anna-Kirche. Hier begleitete der Musikzug nicht nur die Gläubigen bei den gesungenen Liedern, sondern brachte auch ausgesuchte Musikstücke zu Gehör. Mit dem eindrucksvollen „Remember Me" hat der Komponist Pavel Stank ein vergleichbares Klangstück zum überwältigenden Erfolg des „St. Thomas Choral" komponiert. Zum Einzug spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr unter der Stabführung von Markus Wellermann dieses imposante Werk von wehmutsvoller Fülle. Der harmonische Reichtum erinnert an die Musik Richard Wagners. Bekannte Klänge gab es zum Schluss der Messe. Der Musikzug brachte mit „The young Amadeus" von Wolfgang Amadeus Mozart eine bravouröse Leistung. Der reiche Beifall der Zuhörer in der voll besetzten Kirche war mehr als verdient.  Pater Antony, der diese Eucharistiefeier leitete, erinnerte daran, dass der heilige Florian in der Liebe Gottes gelebt und mutig seinen Glauben bekannt habe. Der Gedenktag ist der 4. Mai. „Wenn die Menschen Hilfe benötigen, wenn Gefahr durch Feuer oder Wasser droht, sind die Feuerwehren vor Ort und helfen uneigennützig", sagte Pfarrer Antony und dankte besonders den Feuerwehrfrauen und -männern der Gemeinde für ihre uneigennützige Hilfe. Er bat darum, dass Gott ihr Leben vor allen Gefahren schützen möge. Beim Abmarsch nach dem Gottesdienst reihten sich auch Pfarrer Antony und Bürgermeister Franz Möllering in die Reihen der Feuerwehr ein und marschierten mit dem Tross zum Feuerwehrgerätehaus.


Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30